Lekenik liegt im nördlichen Teil des Bezirkes Sisak – Moslavina. Lekenik hat bereits einige gut entwickelte kleinere und mittlere Unternehmen. Mit der Öffnung des Industriegebiets Lekenik und der Erweiterung der notwendigen Infrastruktur wird erwartet, dass sich das Geschäftsklima der Gemeinde weiter verbessert.

Allgemeine Informationen
Name Lekenik
Land Kroatien
Bezirk Sisak-Moslavina County
Postleitzahl 44272
Anzahl der Haushalte 617
Einwohnerzahl 1898
Fläche (km2) 224,4

Lokaler Informationspunkt
Kontaktperson Ivan Mužek
Addresse Zagrebačka Street 44, 44272 Lekenik
Telefonnummer 00 385 (0) 44 527 814
E-Mail ivan.muzek@lekenik.hr
Webseite des Dorfes www.lekenik.hr

Biomasse-Potenzial

Die Gemeinde Lekenik besitzt große Waldflächen, wobei die gemeine Eiche im Tiefland (Tälern) und die Buche in den Bergregionen dominiert. Das Holz der meist staatlichen Wälder wird zum Heizen, als Baumaterial und zur Herstellung von Möbeln verwendet. Holz aus Wäldern im Privatbesitz werden von ihren Besitzern, mit der notwendigen Zustimmung und Kontrolle der kroatischen Forstverwaltung (Forstamt Lekenik), vorwiegend zum Heizen (Brennholz) genutzt. Generll besitzt die Gemeinde ein großes Potenzial zur Herstellung von Holzbiomasse.

Die in der Gemeinde ansässige Holzindustrie („Zec Promet“, Elgrad Ltd. Lekenik, Eduro dh. Klizi Ltd, Interijer Farbe Ltd) könnte darüber hianus (Holz-)Biomasse aus Produktionsrückständen zur Verfügung stellen. Daneben ist es auch möglich, die kroatische Forstverwaltung , Forstamt Lekenik und andere kleinere Abteilungen für die Beschaffung und den Verkauf von Brennholz einzubinden.

Motivation, um ein Bioenergiedorf zu werden

Das Dorf Lekenik hat einige öffentlich Einrichtungen (Kindergarten, Schule, Gesundheitszentrum, etc.), die sich in einem relativ kleinen Gebiet befinden. Das eröffnet die Möglichkeit, eine zentrale Biomasseanlage mit möglichst wenig Übertragungs- und Verteilungsverlusten zu betreiben. Mit der Errichtung einer Biomasse-Anlage würden die öffentlichen Gebäude vollständig mit Wärme und Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden können. Darüber hinaus könnten auch Haushalte im ganzen Dorf angeschlossen werden.

Weitere Vorteile würden durch die Verbesserung der Lebensqualität, die Erhaltung der Umwelt, sowie Energie- und Kostenersparnissen erreicht werden. Außerdem könnten das verarbeitenden Gewerbe sowie die Landwirtschaft durch die Investitionen in die Produktion von Biomasse und den Anbau von Energiepflanzen profitieren.

 

Wir nutzen Energie aus unserer Umwelt – lasst uns ein BioVill werden!

Slogan, um ein Bioenergiedorf zu werden