Das Dorf Estelnic liegt im Nordosten von Covasna, wo das Nemira Gebirges auf die Târgu Secuiesc Senke trifft. Das Dorf liegt im Bezirk Centru.

Allgemeine Informationen
Name Estelnic
Land Rumänien
Bezirk Covasna
Postleitzahl 527143
Anzahl der Haushalte 403
Einwohnerzahl 1190
Fläche (km2) 97.6

Lokaler Informationspunkt
Kontaktperson Varga Attila
Adresse Str. Principală, nr. 175, Estelnic, Covasna County, Romania
Telefonnummer 040-267-366670; Mobile: 040-745-455529
E-Mail vargaattilaesztelnek@yahoo.com
Webseite der Dorfes www.estelnic.ro

Biomasse-Potenzial

Estelnic, das sich in den Bergen befindet und von Wald umgeben ist, besitzt ein sehr hohes lokales Dendromasse (Holz-Biomasse) Potenzial: 8134 Hektar Wald und 3 Hektar Energieweide. Erste Studien zeigen, dass das vorhandene, lokale Biomassepotenzial bis zu 99,37% aller lokalen erneuerbaren Energieressourcen umfasst. Die jährlichen lokalen Biomasseenergiequellen verteilen sich wie folgt: Getreidestroh 6.55 TJ/Jahr, Zuckerrüben 0,19 TJ/Jahr, in Obstgärten erzeugtes Feuerholz 1,29 TJ/Jahr, Holzabfälle aus dem Wald und dem Sägewerk 52.26 TJ/Jahr, lokaler Klärschlamm 1,35 TJ/Jahr, Energieweide 4.92 TJ/Jahr, und Siedlungsabfälle 2.2 TJ/Jahr.

Bioenergie Anlagen und verwandte Industrien

In Estelnic wurde erst am 18. März 2016 ein neuer Holzhackschnitzelkessel mit einer Leistung von 150 kW installiert. Dieser Hackschnitzelkessel liefert die Wärme für lokale öffentliche Einrichtungen, wie beispielsweise die lokalen Regierungsgebäude, das Kulturhaus und die lokalen Schulgebäude. Dieses Projekt wurde vom Green Energy Romanian Innovative Biomass Cluster und dem Oxford Research AS in Norwegen koordiniert. Darüber hinaus gibt es eine große Textilfirma mit einem hohen Bedarf an Heizung und Warmwasserdampf für den Betrieb.

Motivation, um ein Bioenergiedorf zu werden

Biomasse ist ein praktischer und sicherer erneuerbarer Energieträger. Darüber hinaus wird die lokale Wirtschaft gestärkt und das Ökosystem wird entlastet. Momentan ist der Biomassemarkt in der Gemeinde schlecht organisiert. Darum ist es notwendig, eine tragfähige Lösung für den Biomasse-Sektor zu finden, der ein Gleichgewicht zwischen Erzeugung und Nutzung von Biomasse gewährleistet. Auch von den Bewohnern werden sauberere und effiziente Technologien gefordert.

Das Bioenergiedorf wird als Gemeinschaftsprojekt umgesetzt. Das zukünftige Energiesystem wird auf einem Biomasse-Heizungssystem (auf Holzschnitzelbasis) basieren. Lokale Holzabfälle und Energiepflanzen decken den Biomassebedarf der Anlage. Die Ergebnisse des Projekts werden in den anliegenden Gemeinden präsentiert, um zu zeigen, dass das BioVill-Modell eine nachhaltige Lösung für die lokalen Energieprobleme sein kann.

Estelnic, Pilotprojekt für grüne Programme.

Slogan, um ein Bioenergiedorf zu werden